netzwerk für vielfältige identitätsformen

t – u – v

  • transgender 

    von „gender“ = soziales geschlecht. oberbegriff für alle formen von trans*, z.b. auch für personen, welche sich keinem geschlecht zuordnen können / wollen. 

  • transident 

    gängiger begriff für trans*personen, der deutlich machen soll, dass es bei trans* primär um identität und nicht nur um sexualität oder sexuelle orientierung geht. 

  • trans*phobie 

    ausgrenzung, beleidigung, angriffe aller art, denen trans*personen ausgesetzt sind. zwar vom wortstamm angst („phobie“) kommend, ist die motivation z.b. für trans*phobe angriffe aber meist eine reaktionäre weltsicht, die scheinbar dazu berechtigt, sich gegenüber trans*personen respektlos und diskriminierend zu verhalten. 

  • transsexuelle_r 

    (noch) gängiger medizinisch / gesellschaftlicher begriff für eine person, deren identitätsgeschlecht nicht dem zugewiesenen geburtsgechlecht entspricht. mann-zu-frau (m 2 f / male-to-female) = trans*frau oder frau-zu-mann (f 2 m / female-to-male) = trans*mann. laut der weltgesundheitsorganisation (who) immer noch als eine krankheit (im icd 10 / „internationale statistische  klassifikation der krankheiten und verwandter gesundheitsprobleme“ / „international statistical classification of diseases and related health problems“ gelistet unter dem punkt f 64.0 [stand: 20.02.2013]) gewertete sogenannte „geschlechtsidentitätsstörung“ und / oder „psychische störung“. muss nicht immer mit einer operation verbunden sein. 

  • transsier 

    personen, die sich als sie_er_es mit allen pronomen / formen / identitäten verstehen, oder auch zeitweilig / wechselnd mal als er, sie und / oder es, ohne sich auf „nur“ ein(e) geschlecht / pronomen / identität festlegen zu wollen / können. 

  • transvestit_in

    eine person, die sich „gegengeschlechtlich“ kleidet (crossdressing), ohne sich einem anderen geschlecht als dem eigenen zugehörig zu fühlen und ebenso unabhängig von der eigenen sexuellen identität. der zugehörigkeitsbegriff lautet transvestitismus, welcher klar zu unterscheiden ist von transsexualität.

  • tunte 

    mann_ und/oder schwul_ und/oder trans*-eigenbezeichnung für „fummeltragende“ person. crossdressing mit einbezogen. spielt und bricht idealerweise mit rollenklischees.
    leider auch noch immer als schimpfwort benutzt.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: